Archiv für den Monat: September 2014

Dorf ohne Schilder

Das Dorf Bohmte hat fast sämtliche Verkehrszeichen abgeschafft. Kann das funktionieren? Anscheindend ja. Die Kernaussage eines Verkehrsplaners: „Wenn man die Leute wie Idioten behandelt, werden sie sich auch so benehmen.“. In Bohmte sieht man Verkehrsteilnehmer hingegen als verantwortungsvolle Menschen, und nicht als „Idioten“, die sich sklavisch an Verkehrsschilder halten müssen. Das geht sogar soweit, dass man blind über die Straße gehen kann. Faszinierend.

Gefällt mir(0)Gefällt mir nicht(0)

6. Critical Mass

So, wir hatten diesmal schönes Wetter und 25 Radlerinnen und Radler haben zur Critical Mass Böblingen gefunden. Was mich besonders freut, ist, dass auch die jüngere Generation vertreten war.

 
Hier ein paar Bilder:
 
Critical Mass 1


Critical Mass 2


Critical Mass 3


Critical Mass 4

Gefällt mir(0)Gefällt mir nicht(0)

Madrid verbannt Autos aus der Innenstadt

Madrid wird der Luftverschmutzung nicht mehr Herr und plant, den Autoverkehr in der Innenstadt einzudämmen. Fußgängerzonen und Verkehrsberuhigung sind das Mittel der Wahl. Madrid steht mit dieser Maßnahme in Europa nicht alleine da, auch in London und Paris muss die Blechlawine zunehmend Fahrradfahrern und Fußgängern weichen.
Gerne würde ich ähnliches über Böblingen vermelden können…

Gefällt mir(0)Gefällt mir nicht(0)

Pedelecs konkurrenzfähig zu Autos

Das Umweltbundesamt (UBA) hat in einer Untersuchung Fahrräder, Pedelecs und Autos verglichen. Ergebnis: bis 5km sind sowohl Fahrrad als auch Pedelec schneller als das Auto. Bei Entfernung bis 10km hat das Pedelec die Nase vorn, und selbst bei Entfernungen bis 20km muss es sich dem Auto nur knapp geschlagen geben.
Das UBA sieht vor allem das Pedelec als vollwertigesVerkehrsmittel, mit dessen Hilfe der Autoverkehr weiter eingedämmt werden kann.

Gefällt mir(0)Gefällt mir nicht(0)