Archiv für den Monat: August 2015

Fahrradfahrer als Sieger bei der RadWETTE

Am 29.8. kam die sogenannte RadWETTE nach Böblingen. Der Landrat Bernhard und ein paar Mitradler sollten in Böblingen ein paar Besorgungen machen. Die gleiche Aufgabe bekam der bigFM-Moderator Daniel Storb gestellt, allerdings mit dem Auto.
Wer viel mit dem Fahrrad in Böblingen unterwegs ist, kann sich den Ausgang schon denken: Natürlich hat der Landrat auf dem Fahrrad gewonnen. Das Fahrrad ist in der Böblinger Innenstadt unschlagbar, auch wenn es den Radlern in Böblingen nicht leicht gemacht wird. Deswegen ist es unverständlich, dass immer noch viele Böblinger selbst kurze Strecken mit dem Auto zurücklegen. Vielleicht hat dieser Vergleich aber den einen oder anderen zum Umstieg motiviert.
Hier der Artikel in der Kreiszeitung.

Gefällt mir(1)Gefällt mir nicht(0)

Radfahrer in Böblingen tödlich verletzt

Am 23. August ist ein Fahrradfahrer bei einem Verkehrsunfall tödlich verunglückt. Wir trauern mit seiner Familie um den 20 jährigen Fahrradfahrer.
In der Presse ist der Schuldige schnell gefunden, denn es wird von „ohne auf den Verkehr zu achten“ und „mit Kopfhörern aber ohne Helm“ geredet.
Der Fahrradfahrer fuhr eine abschüssige Straße entlang und wollte rechts abbiegen. Bei diesem Abbiegevorgang prallte er gegen ein entgegen kommendes Auto. An der Straße, in die er einbiegen wollte, befand sich eine Baustelle und der Verkehr war dort einspurig. Autos wurde also auf die Gegenspur geleitet. Die Frage ist, ob die Baustelle ausreichend gekennzeichnet und ob der PKW die vorgeschriebene Geschwindigkeit eingehalten hat.
Es ist leider immer wieder zu beobachten, dass bei Verkehrsunfällen Radfahrer sehr schnell vorverurteilt werden. Viele Zeitungsleser beklagen sich in Twitter-Beiträgen darüber.

Gefällt mir(0)Gefällt mir nicht(4)

Radwette in Böblingen am 29.8.

Fahrrad gegen Auto – Landrat Roland Bernhard und Erster Bürgermeister Dr. Ulrich Vonderheid aus Leonberg treten bei der RadWETTE mit ihren Fahrrädern gegen den autofahrenden bigFM-Moderator „Der Storb“ an. Sie müssen exakt dieselben Ziele ansteuern und dabei verschiede Aufgaben erledigen.Der Startschuss der Wettfahrt fällt um 12.30 Uhr an der bigFM-Musikbühne auf der Bahnhofsstraße vor den MERCADEN® Böblingen – die bigFM-Musikbühne ist auch gleichzeitig das „Ziel“. Die Wettfahrt dauert voraussichtlich 15 bis 20 min.Jeder kann dabei sein und die Fahrt „live“ mit verfolgen. Zwischen 11 und 12.30 Uhr kann auf den Sieger gewettet werden. Unter allen, die am Ende richtig liegen, wird ein Faltrad im Wert von rund 1.000 Euro verlost. Der Gewinner wird um 13 Uhr gezogen. 

Zwischen 11 und 14 Uhr wird die Aktion auf der Bahnhofstraße von einem vielfältigen Unterhaltungsprogramm mit bigFM-DJ „KOC“, BMX-Freestyle Show, RadCHECK, „Eisfahrrad“ und „EnergyBike“ umrahmt. Beim RadCHECK werden Fahrräder auf kleinere Mängel überprüft und kostenlos repariert. Auf dem „Energy-Bike“ kann nach Manier von „Hau den Lukas“ die eigene Kraft getestet werden. 

Einen kurzen Videoclip zur RadWETTE finden Sie hier

Gefällt mir(0)Gefällt mir nicht(0)

14. Critical Mass Böblingen

Am Freitag, 28.8., findet die letzte Critical Mass dieses Sommers statt, der sich nochmal von der besten Seite zeigt. Ca. 30 Grad und trocken sind beste Voraussetzungen.
Die Tour started wir gewohnt um 18:00 Uhr am Elbenplatz.

Gefällt mir(1)Gefällt mir nicht(0)

Thema „Fahrrad“ in der Süddeutschen Zeitung

Die Süddeutsche Zeitung widmet dem Thema Fahrrad eine ganze Seite. Ein Artikel beschreibt den Zustand in Kopenhagen, wo schon 45% der Wege zur Arbeit mit dem Fahrrad erledigt werden. Pro Tag werden dort 1,34 Millionen (!) Kilometer auf zwei Rädern zurückgelegt. Deutsche Städte wollen nachziehen, nur wird an der Konsequenz der Politiker gezweifelt. Zu stark ist noch das Auto in den Köpfen verankert.
Übrigens: Wissen Sie, warum die Kopenhagener auf das Fahrrad umsteigen? Ganz einfach, weil es damit schneller geht.

Gefällt mir(0)Gefällt mir nicht(0)

Sicherheitsabstand

Darum sollten Sie als Radfahrer stets den Sicherheitsabstand zu parkenden Autos einhalten. Der ADFC hat die Abstandsproblematik in einem Dokument zusammengefasst.
Radler sollten ca. eine Türbreite Abstand zu parkenden Autos einhalten. Je nach PKW sind das 80 – 150 cm. 

Gefällt mir(0)Gefällt mir nicht(0)

Schlagabtausch in der ZEIT

In der ZEIT prallen gerade zwei Meinungen zum Thema Radfahren aufeinander. Zuerst beklagte sich ein Leser über die Rücksichtslosigkeit vieler Radfahrer. Ein anderer Leser antwortete prompt und bemerkte, dass man in Deutschland kaum einen Kilometer radfahren kann, ohne nicht die Regeln zu brechen. Aber, lesen sie selbst.

Gefällt mir(0)Gefällt mir nicht(0)