Archiv für den Monat: Februar 2016

Umfrageergebnisse des BMVI

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur hat 2015 eine umfangreiche Verkehrsumfrage durchgeführt. Das Ergebnis ist nun in einem Fahrradmonitor zusammengefasst. Man kann davon ausgehen, dass die Ergebnisse repräsentativ sind. Die Ergebnisse liegen in einer langen und in einer kurzen Fassung vor.
Die generelle Aussage der Umfrage ist: Viele wollen mehr Unterstützung des Fahrradverkehrs und die Politik tut zu wenig.

Gefällt mir(0)Gefällt mir nicht(0)

Stagnation bei der Radverkehrsförderung

Der ADFC beklagt einen Stillstand bei der Förderung des Radverkehrs in Deutschland. Obwohl immer mehr Geld in Fahrräder und E-Bikes investiert wird, kommen die Kommunen nicht voran. Hier der ADFC Artikel in voller Länge.
In der Tat denkt die Politik lieber darüber nach, Elektroautos mit 5000 € pro Auto zu subventionieren, anstelle die ökologischte aller Mobilitätsvarianten ernsthaft zu unterstützen.
Ein halbwegs vernünftiger Vorschlag kam von unserer Bundesumweltministerin Barbara Hendricks, Spritfresser mit einer Sonderabgabe zu belegen. Ich bin allerdings sicher, dass dieser Vorschlag im Autoland Deutschland keine Chance hat.

Gefällt mir(0)Gefällt mir nicht(0)

Mitfahrt zur Critical Mass Stuttgart am 5. Februar

Die Critical Mass Stuttgart startet wieder turnusgemäß am 5. Februar um 18:30 am Feuersee. Die Herrenberger Gruppe fährt ebenfalls hin und würde sich über Böblinger Beteiligung freuen! Gegen 17:30 trifft man sich am Elbenplatz in Böblingen zur Weiterfahrt nach Stuttgart. Jede Mitfahrerin und Mitfahrer ist herzlich willkommen. Lasst es krachen!

Gefällt mir(0)Gefällt mir nicht(0)

Potsdam macht es vor

Auch in Deutschland kann man sich vom Fahrrad-Saulus zum Paulus entwickeln, wie am Beispiel Potsdam zu sehen. Durch Investitionen, Einrichtung eines eigenen Fahrradbeauftragten und fraktionsübergreifenden Willen ist man beim ADFC Ranking von den hinteren Plätzen auf Rang 4 vorgeprescht und wurde sogar 2012 als „bester Aufholer“ tituliert. Hier der Artikel in der ZEIT.

Gefällt mir(0)Gefällt mir nicht(0)