Antwort der Bundestagskandidaten – Zusammenfassung

Fast alle Bundestagskandidaten des Wahlkreises Böblingen haben auf unsere Fragen geantwortet. Die Aussagen der Kandidaten sind hier verlinkt (in der Reihenfolge, wie die Antworten eingetroffen sind):

Kommentar:

Eigentlich alle angeschriebenen Kandidaten sehen Handlungsbedarf beim Verkehr, so auch beim Radverkehr. Letztlich muss man aber bedenken, dass es bei Abstimmungen im Bundestag mehr oder weniger einen Fraktionszwang gibt, d.h. dass die Kandidaten für die Linie der eigenen Partei stimmen, auch wenn sie deren Meinung nicht oder nur unvollständig teilen.

Marc Biadacz trägt hier natürlich eine schwere Bürde. Laut eigener Aussage ist er für die Förderung des Radverkehrs – die seit 12 Jahren CDU-geführte Regierung hat für die Fahrradfahrer/innen in Deutschland aber herzlich wenig getan. Die CO2-Emissionen des Verkehrssektors sind in den letzten Jahren sogar gestiegen. Da muss schon viel passieren, um eine glaubwürdige Verkehrswende einzuleiten. Viele ehemalige Mitarbeiter im Umfeld der Regierung sind als Lobbyisten zur Autoindustrie gewechselt.

Auf jeden Fall ein herzliches Dankeschön an alle Kandidaten für ihre Antworten! So können wir uns als Wähler ein Bild über die Kandidaten machen und haben sogar einen kleinen Einblick in deren „Fahrradalltag“ gewonnen.

Gefällt mir(2)Gefällt mir nicht(0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.