Stuttgart macht es vor – 10 Millionen für den Radverkehr in den nächsten zwei Jahren

Fahrradbloggerin Christine Lehmann berichtet, dass der Stuttgarter Gemeinderat den Etat für den Radverkehr für die nächsten zwei Jahre auf insgesamt 10 Millionen erhöht hat, also 5 Millionen pro Jahr. Damit wird der Radhaushalt deutlich aufgestockt. Stuttgart steht schon lange in der Kritik, zu wenig für den Radverkehr zu tun. Auf den ersten Blick sehr lobenswert.
Umgerechnet entspricht das ca. 8 Euro pro Einwohner (ca. 600.000 Einwohner in Stuttgart). Diese 8 Euro sind das absolute Mindestmaß an Ausgaben, was der Bund von den Kommunen fordert. Auf den zweiten Blick relativiert sich somit diese Summe. Um aus Stuttgart eine vorbildliche Fahrradstadt zu machen, werden längere und vor allem höhere Investitionen notwendig sein.
Umgerechnet auf Böblingen müssten hierzulande etwa 500.000 Euro in die Hand genommen werden. Wer die aktuelle Fahrradpolitik kennt, weiß, dass nicht einmal Bruchteile davon investiert werden.

Gefällt mir(0)Gefällt mir nicht(0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.