Fragen an die Bundestagskandidaten zur Verkehrswende

Am 24.September ist Bundestagswahl. Im Pariser Klimaabkommen haben sich die größten CO2-Emittenten zur Senkung der Treibhausgase verpflichtet, unter anderem auch Deutschland. Es ist abzusehen, dass Deutschland die selbst gesteckten Emissionsziele für 2020 verfehlen wird. Der Sektor „Verkehr“ weist in den letzten Jahren sogar einen Anstieg auf.
Umso dringender ist es, eine echte Verkehrswende einzuleiten und die Mobilität in Deutschland auf Nachhaltigkeit zu trimmen, was politisch in den letzten Jahren offensichtlich nicht gelang.
Dazu befragen wir die Bundestagskandidaten des Wahlkreises Böblingen. An die Kandidaten Tobias Bacherle (Grüne), Marc Biadacz (CDU), Marcus Frohnmaier (AfD), Jasmina Hostert (SPD), Johanna Jäckh-Vermeulen (MLPD), Friedhild Anni Miller (FriDi), Richard Pitterle (Linke) und Florian Toncar (FDP) ging folgendes Schreiben:


Sehr geehrte(r) Frau/Herr XXX,

Sie als Böblinger Kandidat/in für den künftigen Bundestag tragen möglicherweise Verantwortung für die Zukunft unseres Landes.
Mit dem Pariser Klimaabkommen hat sich Deutschland zur Senkung der CO2-Emissionen verpflichtet. Dennoch gab es im Sektor Kfz-Verkehr im vergangenen Jahrzehnt keine Senkung des CO2-Ausstoßes. Nicht nur wir als Radinitiative Radeln in BB sehen ein großes Potential durch den Umstieg vom Auto auf das Fahrrad oder andere Verkehrsmittel. Angestoßen auch durch den Dieselskandal könnte sich die Verkehrswende zum Top-Thema der nächsten Wahlperiode entwickeln. Um die Wähler über Ihre Einstellung zur nachhaltigen Mobilität und zur Förderung des Radverkehrs zu informieren, bitten wir Sie um die Beantwortung folgender Fragen:

1. Wie werden Sie sich – im Falle einer Wahl in den Bundestag – für die Senkung der CO2-Emissionen im Sektor Verkehr einsetzen?
2. Ist Ihnen die Verkehrswende inklusive der Förderung des Radverkehrs wichtig?
3. Haben Sie sich bisher in irgendeiner Weise für die Förderung des Radverkehrs eingesetzt?
4. Wie oft fahren Sie Fahrrad und zu welchem Zweck (Freizeit/Beruf/Besorgungen)?

Die Antworten werden auf der Homepage http://www.radeln-in-bb.de bzw. http://www.radeln-in-bb.de/fragen-an-die-bundestagskandidaten-zur-verkehrswende veröffentlicht. Vielen Dank für die Beantwortung.

Mit freundlichen Grüßen

Jens Sundermann
Radinitiative Böblingen

Gefällt mir(2)Gefällt mir nicht(1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.