Böblingen bleibt in der Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundliche Kommunen AGFK

Der Gemeinderat hat im November beschlossen, in der “Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundliche Kommunen” zu bleiben. Böblingen ist immerhin Gründungsmitglied. Das Amtsblatt vom 25.11.2016 berichtet darüber.
In wie weit sich die bisherige Mitgliedschaft ausgezeichnet hat, wird das Ergebnis des aktuell noch laufenden ADFC Fahrradklimatests zeigen. Resultate sind gegen Februar zu erwarten. Wer noch nicht teilgenommen hat, bitte teilnehmen!

Amtsblatt 25.11.2016 Seite 2

Gefällt mir(0)Gefällt mir nicht(0)

Ein Kommentar zu “Böblingen bleibt in der Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundliche Kommunen AGFK”

  1. Genauso wenig wie man dadurch fit und wird, dass man (passives) Mitglied in einem Sportverein ist, verbessern sich die Gegebenheiten für die RadfahrerInnen in Böblingen durch die Tatsache, dass die Stadt Gründungsmitglied in der Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundliche Kommunen ist! In beiden Fällen ist eigenes Engagement und der Willen zur Veränderung Voraussetzung für Erfolg. Die AGFK bietet viele Lösungsansätze für Böblinger (Rad)Verkehrsprobleme, die in anderen Städten und Gemeinden schon erfolgreich umgesetzt wurden. Insofern freut es mich, dass Böblingen weiterhin bei der Stange bleibt. Jetzt ist aktive Beteiligung und Umsetztung angesagt damit sich die Mitgliedschaft auch auszahlt.

    Gefällt mir(1)Gefällt mir nicht(0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.