2100 Euro pro Auto Subvention

Die TU Dresden hat eine Kostenrechnung für Autos aufgestellt, wie die Welt berichtet. Demnach tragen die Autofahrer nur einen Teil der wahren Kosten von Autos, 88 Mrd Euro werden auf die Allgemeinheit abgewälzt. Pro Auto sind das entsprechend 2100 Euro.
Der VDA hat natürlich dementiert und setzt die Kosten weit niedriger an. Der VDA hat sich in der Vergangenheit stets durch überaus korrekte Aussagen hervor getan (CO2 Ausstoß von Autos, NOx Ausstoß, …).

Gefällt mir(0)Gefällt mir nicht(0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.