Die Knölli-App

Es kommt leider oft vor, dass Geh- und Radwege von Autos zugeparkt werden. Was liegt näher, als kurz das Handy zu zücken, ein Foto zu machen und mit ein paar Klicks den Falschparker bzw. Falschparkerin an das Ordnungsamt zu melden?

Die Knölli-App hilft dabei, Anzeigen wegen Falschparkens zu erzeugen und per E-Mail zu versenden. Zunächst sollten ein oder zwei Fotos genommen werden. Nachdem das Nummernschild und Fabrikat eingegeben ist, kann die Position und Adresse des KFZs notiert werden. Dabei wird die aktuelle Position automatisch vorgeschlagen, GPS sei Dank! Abschließend wird der Parkverstoß ausgewählt. Zur Wahl stehen Parken/Halten im Halte- bzw. Parkverbot, Parken auf dem Geh- und/oder Radweg, Parken in einer Spielstraße außerhalb der Markierungen und Parken auf dem Zebrastreifen.

Sind alle Eingaben gemacht, kann eine E-Mail erzeugt werden, die man nun versenden kann.

Für die Ermittlung der E-Mail-Adresse des zuständigen Ordnungsamts wird ab Version 6.0 die umfangreiche weg-li Datenbank genutzt.

Ab Version 5.0 ist eine automatische Nummernschilderkennung möglich, die durch ein längeres Drücken auf das Nummernschild im Bild aktiviert wird. Ab Version 6.0 wird nach der Auswahl bzw. Schießen eines Fotos die Erkennung automatisch angeworfen. Dies ist in den Einstellungen auch abschaltbar.

ACHTUNG: Für den Inhalt der E-Mail ist der Nutzer bzw. Nutzerin selbst verantwortlich. In sehr seltenen Fällen kann es aufgrund der Anzeige zu einer Gerichtsverhandlung kommen, zu der man als Zeuge geladen wird.

Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Hier die Liste der eingetragenen Ordnungsämter bis Version 5.0. Falls Ihr Ordnungsamt in die Liste aufgenommen werden soll, einfach einen Kommentar hinterlassen.



Gefällt mir(10)Gefällt mir nicht(1)

51 Kommentare zu “Die Knölli-App”

  1. schöne Äpp ... wenn auch der Name (mit dem Ümlaut) etwas knorrig ist.
    Mein Ordnungsamt hier tief im Westen ist leider nicht dabei
    ordnungsamt (at) herzogenrath.de (Herzogenrath ist nördlich von Aachen)

    Gefällt mir(0)Gefällt mir nicht(0)
    1. Einfach auf die neuste Version updaten. Dann sollte Herzogenrath auch dabei sein.

      Viele Grüße

      Gefällt mir(0)Gefällt mir nicht(0)
  2. Eine Prima Idee mit dieser App etwas zu tun gegen die zunehmende Unverschämtheit einiger Verkehrsteilnehmer, was ich allerdings vermisse ist die Eingabemöglich des Parkens auf den gehwegen mit und ohne Behinderung, vielleicht lässt sich das ja noch einbauen.

    Gefällt mir(0)Gefällt mir nicht(0)
    1. Vielleicht haben sie noch nicht auf die neueste Version aktualisiert.
      Auf dem 3. Tab gibt es einen Knopf „behindert Verkehrsteilnehmer“.
      Viele Grüße

      Gefällt mir(0)Gefällt mir nicht(0)
  3. Hallo Jens,

    In Hamburg bekomme ich neuerdings die im Foto gezeigte Antwort vom Ordnungsamt. Nur mal als Hinweis. Weiß nicht, wie kompliziert es ist, darüber zu melden.

    Tolle App.

    Gruß Jan

    Gefällt mir(0)Gefällt mir nicht(0)

  4. Hallo Jens, ich kann meine Meldungen nicht versenden. Die E-Mail wird zwar erzeugt, allerdings erscheint kein Senden-Button. Ich habe ein iPhone 13 und die aktuelle iOS Version drauf. Irgendwie komisch. Würdest du es bitte mal prüfen. Danke dir.

    Gefällt mir(0)Gefällt mir nicht(1)
  5. In der Gemeinde 73770 Denkendorf muss die email Adresse geändert werden. Korrekt ist m.goeser@denkendorf.de

    Gefällt mir(0)Gefällt mir nicht(0)
  6. Hallo,

    kann Ahrensburg bitte mit aufgenommen werden?

    Danke für so eine tolle App und gute Idee, die Mühe und den Aufwand!

    Viele Grüße

    Gefällt mir(0)Gefällt mir nicht(0)
  7. Eine wirklich tolle App, gefällt mir sehr. Ich weiß, es geht hier in erster Linie um Autofahrer, die den Radverkehr behindern, wir haben hier jedoch vermehrt das Problem, dass Leute ihre Anhänger in Wohngebieten wochen- oder auch monatelang abstellen und sich dadurch einen teuren Stellplatz sparen. Hier steht jetzt schon seit 3 Monaten ein Trailer mit einem Segelboot und blockiert 2 Stellplätze. Anhänger dürfen jedoch nur maximal 2 Wochen unbewegt auf öffentlichen Parkpläzen alleine verweilen. Demnach müsste man eine Lösung in der App integrieren, wo man mit einer Art Zeitstempel zwei Fotos übertragen kann und ein neues Symbol für Anhänger. Ist in dieser Sache irgendetwas angedacht oder zu kompliziert in der Umsetzung? LG

    Gefällt mir(0)Gefällt mir nicht(0)
    1. Bei der Parkdauer wird bereits die Zeitdifferenz zwischen zwei Fotos genommen.
      Allerdings ist bei 24h Schluss. Ich müsste das entsprechend erweitern auf bis zu 2 Wochen. Guter Punkt!

      Gefällt mir(1)Gefällt mir nicht(0)
    1. Habe ich noch nicht erlebt. Ich versuche den Fehler zu finden. Kann es sein, dass es nicht mehr passiert, wenn man die Nummernschildautomatik abstellt?
      Danke für den Hinweis.

      Gefällt mir(0)Gefällt mir nicht(0)
  8. Hallo! Tolle App!

    Leider habe ich ein Problem. Auf meinem IPhone habe ich die Mail App (Firma) und meine private Gmail App. Knölli nutzt aber immer die Firmen Email. Ich möchte aber Gmail nutzen. Als Standard ist Gmail eingestellt.

    Danke für Tipps!

    Gefällt mir(0)Gefällt mir nicht(0)
    1. Hallo Stefan,

      ok, diesen Fall habe ich noch nicht beachtet. Ich muss mal herausfinden, ob es möglich ist, andere Mailer zu verwenden. Aktuell kann ich leider keinen Tipp dazu geben.

      Ich schau mit das aber mal an!

      Gefällt mir(2)Gefällt mir nicht(0)
    1. In Böblingen ist es so, dass der Nachname der anzeigenden Person genannt wird. Aber keine Adresse oder so.
      Ich nehme an, dass es andere Ordnungsämter ähnlich halten.

      Gefällt mir(0)Gefällt mir nicht(0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

The maximum upload file size: 2 MB. You can upload: image, text. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded. Drop file here