Ärgernisse

Hier die Möglichkeit für alle Leser, Ärgernisse zu dokumentieren, wie z.B. abrupt endende Fahrradwege, Fehlen von Fahrradwegen, gefährliche oder unübersichtliche Wegführung, usw. Einfach die Kommentarfunktion am unteren Ende der Seite ausfüllen, am besten mit Bild.
Die Situation bitte möglichst genau mit präziser Ortsangabe beschreiben. Danke!

 

Hinweis: Bitte nur Bilddateien bis zu 3 MB Größe hochladen.

 

Gefällt mir(2)Gefällt mir nicht(2)

190 Kommentare zu “Ärgernisse”

  1. Die Kreuzung W.-Brumme Allee und Talstraße ist für Radfahrer in Nord-Süd-Richtung, d.h. stadteinwärts eine Zumutung. Obwohl die W-Brumme-Allee stadteinwärts hinter dem Mercaden-Kreisel einspurig wird, ist sie unterhalb der Bahnbrücke mit dem Bypass Rechtsabbieger dreispurig. Radfahrer werden mit Fußgängern zusammen auf den Gehweg verwiesen, was Schrittgeschwindigkeit bedeutet. Vorschlag: Bypass für Radfahrer reservieren. Gehweg in Richtung Bahnhof Fußweg mit Radfahren erlaubt.

    Gefällt mir(0)Gefällt mir nicht(0)
  2. Die Kreuzung Maurener Weg/Berliner Straße ist für Radfahrer, die von der Stadtmitte kommend in Richtung Diezenhalde fahren oder in die Berliner Straße abbiegen wollen, hier blockiert. Es hilft nur noch schieben.
    Planung und Ausführung sind für den Radverkehr völlig unakzeptabel, eine Zumutung, zumal die Strecke die wichtigste Verbindung in den dortigen Stadtteil ist.

    Gefällt mir(0)Gefällt mir nicht(0)
  3. Für den entgegengesetzen Weg sieht es nicht viel anders aus.
    Hier geht es offensichtlich nach links.
    Vermutlich auf die Straße.
    Hoffentlich wissen das alle Radler und Autofahrer.

    Gefällt mir(0)Gefällt mir nicht(0)
  4. Sollte man den Weg auf der Straße gewählt haben, kann man schnell von dem nun entgegen kommenden Verkehr gestoppt werden.
    Hier stelle ich mir die Schüler vor, die nach Schulschluss nach Ehningen oder Dagersheim mit dem Fahrrad fahren.
    Das ist fahrlässig.

    Gefällt mir(0)Gefällt mir nicht(0)
  5. Hier kommt nun der interessante Punkt.
    Wo geht es hier wohl lang für die Fahrradfahrer.
    Am Einbahnstrassenschild vorbei schlengeln oder besser auf der Straße fahren.
    Wer sich hier nicht auskennt ist sowieso verloren.

    Gefällt mir(0)Gefällt mir nicht(0)
  6. Hier geht es links in die Straße parallel zur Herrenberger Straße. Wohin als Fahrradfahrer? Achtung! Von links kommt der umgeleitete Autoverkehr.

    Gefällt mir(0)Gefällt mir nicht(0)
  7. Die Umleitung an der Herrenberger Straße zur Kremser Straße. Für Fahrradfahrer nicht sehr komfortabel.

    Gefällt mir(0)Gefällt mir nicht(0)
  8. Calwer Brücke: Mit blauem Schild angeordnetes Radfahren auf dem viel zu engen Gehweg der Calwer Brücke. Fußgänger/Radler warten auf dem Gehweg an den Ampeln zum Queren der vier Fahrspuren und versperren den anderen Radfahrern den Weg oder Rafahrer gefährden Fußgänger. Gefahr, dass beim Zusammentreffen jemand auf die Straße fällt,

    Gefällt mir(0)Gefällt mir nicht(0)
  9. Die Tübinger Straße ist relativ stark befahren, keine Temporeduzierung auf 30 Km/h. Die Straße ist für Radfahrende wichtig als Route in die Stadt oder in Richtung Holzgerlingen. Beidseitig fehlen jedoch Radwege für das Radfahren, der Radverkehr weicht auf die zu engen Gehwege aus. Aufgrund der Kfz-Verkehrsmenge, der hohen Kfz-Geschwindigkeit sind separaten Radfahrsicherheitsstreifen zu schaffen. Die mittige Kfz-Abbiegespur sollte dazu entfallen.

    Gefällt mir(1)Gefällt mir nicht(0)
  10. Der Radfahrsicherheitsstreifen im Maurener Weg/Einmündung Eugen-Bolz-Str. beginnt auf dem Gehweg, statt daneben auf der Straße. Obwohl es offensichtlich ist, dass Radfahrende den Gehweg mit Bushalt, Ladenausfahrt usw. nicht befahren sollten, suggeriert die Radweg-Markierung so den Autofahrern, die Radfahrenden sollten dort den Gehweg benutzen.

    Gefällt mir(0)Gefällt mir nicht(0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert