Appell an die Landtagskandidaten

Der folgende Appell, sich für den Radverkehr einzusetzen, wurde an Thekla Walker, Florian Wahl, Paul Nehmet, Andreas Knapp – die Kandidatinnen und Kandidaten der Landtagswahl für den Kreis Böblingen – gesendet:

Sehr geehrte(r) Frau/Herr …,

am 13. März 2016 finden in Baden-Württemberg die Landtagswahlen statt. Die Radinitiative Böblingen RIBB wendet sich an Sie, als Kandidat(in), die kostengünstigste Art des Verkehrs, den Fahrrad-Verkehr, mit Nachdruck zu fördern. Der Fahrrad-Verkehr ist die nachhaltigste, umweltfreundlichste und gesündeste Art der Fortbewegung. Der Kfz-Verkehr, der mit giftigen Abgasen Gesundheit und Wohlbefinden der Bewohner gefährdet und zur Klimakatastrophe beiträgt, darf nicht weiter bevorzugt werden. Ziel sollte deshalb sein, den Anteil des Radverkehrs in den nächsten 10 Jahren landesweit zu verdreifachen.
Der Fahrradverkehr wird seit Jahrzehnten in Kommunen, dem Land, aber auch bundesweit finanziell vernachlässigt. Die Ausblendung des Radverkehrs und die weiter massiven Ausgaben für die Kraftfahrzeuge sind weder nachhaltig, noch lösen sie unsere Verkehrs- und Platzprobleme. Innovative Verkehrspolitik heißt jedoch massive Investitionen in Alternativen zum Auto. Lärm, Abgase, Stau, Flächenversiegelung und Stadtzerstörung lassen sich innerorts nur durch Umstieg auf Fahrrad oder E-Bike reduzieren.
Für die marode innerstädtische Radinfrastruktur brauchen Kommunen zusätzliche Fördermittel des Landes. Auch das sichere Abstellen der Fahrräder ist oft ein Problem. Deshalb fordern wir Unterstützung für den Bau guter und sicherer Fahrradabstellanlagen an öffentlichen Gebäuden, an Bahnhöfen und Busstationen, auch in kleineren Gemeinden.
Außerorts ist der Großteil unserer Landes- und Bundesstraßen ohne sichere Radwege ausgestattet. Fahrräder und Pedelecs können das Auto auf dem Weg zur Arbeit auf Distanzen bis über 15 Kilometer gut ersetzen. Wir von der RIBB sehen deshalb Land und Bund in der Pflicht, mehr in komfortable Radwege zu investieren, die Verkehrssicherheit zu erhöhen und Berufspendler zum Umstieg vom Auto auf das Fahrrad zu motivieren. Wir bitten Sie deshalb, sich für eine nachhaltige Fahrrad-Verkehrspolitik stark zu machen,

mit freundlichen Grüßen
für die Radinitiative Böblingen RIBB

Gefällt mir(0)Gefällt mir nicht(0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.