Böblingen zum Radfahr-Paulus?

Kaum ist der OB-Wechsel vollzogen, überstürzen sich auf einmal die guten Nachrichten für die Böblinger Radfahrerinnen und Radfahrer.

Zum einen wird die Stadt Böblingen 2018 von der Initiative Radkultur vom BW-Verkehrsministerium gefördert. In diesem Rahmen werden vielerlei Fahrradaktionen der Kommune unterstützt. Die Kreiszeitung vom 4.4.2018 berichtet darüber.

Zum anderen kündigt der frisch gebackene OB Dr. Stefan Belz an, künftig mit dem Fahrrad zum Arbeitsplatz zu kommen, was die Kreiszeitung vom 3.4.2018 gleich am Anfang des Artikels erwähnt.

Zu guter Letzt findet auch noch am 28.4. der 1. Böblinger Mobilitätstag statt, den die Stadt organisiert. Mit von der Partie sind viele Vereine, so auch die Radinitiative Böblingen.

Es kündigt sich an: die nächsten 8 Jahre werden spannend und es wird sicher der eine oder andere Konflikt mit der Autolobby ausgetragen werden müssen. Dazu passend ein Zitat von Stephan A. Jansen (Co-Gründer der Gesellschaft für urbane Mobilität): „Die Mobilitätswende kommt nicht vom Bund, sondern von den Bürgermeistern.“

Gefällt mir(0)Gefällt mir nicht(0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.