Hat der Gemeinderat überhaupt etwas zu sagen?

Hier ein Gemeinderatsbeschluss:

Gerade bei der Diskussion um die Schönbuchstraße in der Rad AG und den Bau eines etwaigen Radweges zeigte sich die Verwaltung (Tiefbauamt, Ordnungsamt) äußerst zurückhaltend. Dabei wird dieser Abschnitt von vielen Schülern+innen genutzt. Das Ordnungsamt war aber eher besorgt um die dort stehenden Fahrzeuge. Kennt die Verwaltung den Beschluss überhaupt? Haben Gemeinderatsbeschlüsse irgendwelche Auswirkungen? Wer hat in Böblingen das Zepter in der Hand?

Der Gemeinderat fordert eine Reduzierung des KFZ-Verkehrs zu Schulen und Kindergärten. Das geht nur, wenn sichere Alternativen existieren, sprich Fuß- und Radwege. Wer A sagt, muss auch B sagen.

Wie notwendig ein Radweg an der Schönbuchstraße ist, zeigt folgende Zusammenstellung einiger Szenen:

Fotos: Roland Schmitt
Gefällt mir(5)Gefällt mir nicht(0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.