Präsidentin des Umweltbundesamtes wirbt für Verkehrswende

Angesichts des weiterhin ungelösten Problems der Luftverschmutzung vor allem in Städten fordert Maria Krautzberger, Präsidentin des Umweltbundesamtes (UBA), Kommunen auf, Maßnahmen zu ergreifen, um die Stickstoffbelastung zu reduzieren. In erster Linie müsse der Dieselverkehr aus der Stadt verbannt werden. Das UBA rechnet erst 2030 mit einer spürbaren Senkung der Schadstoffe durch sauberere Autos.
Um diese Lücke zu überbrücken, seien die Kommunen in der Pflicht, z.B. durch Einführung von Umweltzonen aber auch durch Förderung von Elektrobussen, -autos und -fahrrädern.

Gefällt mir(0)Gefällt mir nicht(0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.