BMW empfiehlt Fahrrad zu fahren

Das ist kein Scherz oder Satire: BMW bietet seinen Mitarbeitern an, auf Diensträder umzustellen, wie der Spiegel berichtet. Der drohende Verkehrskollaps sei nicht mit Autos zu lösen. Eine wunderbare Erkenntnis, wie ich finde.

Viele sehen das Heil in autonomen Fahrzeugen, doch bis die Flächendeckend eingeführt sind, muss das Problem des Verkehrsinfarktes längst gelöst sein.

Dabei haben einige Städte das Problem längst gelöst oder sind gerade dabei: Rückbau von Straßen zugunsten von Fahrradwegen und Fußgängerzonen und Stärkung des ÖPNV. In Holland und Dänemark fließt der Verkehr einfach besser, genau wegen dieser Maßnahmen.

Ein immer wiederkehrendes Argument hier im Ländle ist das der „Autoregion“. Angesichts dieses Vorstoßes von BMW ist zu hoffen, dass auch die hiesige Kommunalpolitik ihren Widerstand gegen den Radverkehr aufgibt. Gerade die Autostadt Sindelfingen tut sich damit besonders schwer.

Gefällt mir(0)Gefällt mir nicht(0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.