Die Ordnungsämter müssen liefern

Viele Ordnungsämter verweigern ein hartes Durchgreifen gegen Falschparker. Sie lassen es lieber geschehen, um nicht Ärger mit den Autofahrern zu bekommen. Auf Twitter gibt es genügend Beiträge darüber, wie die Ämter und auch Polizei jegliche Hilfe bei zugeparkten Straßen und Gehwegen ablehnen.

Das kann sich nun ändern. Es gab ein wegweisendes Urteil in Bremen, wo die Verkehrsbehörde aufgefordert wurde, zu handeln. Es ging konkret um drei Straßen, deren Gehwege notorisch zugeparkt wurden und Fußgänger behinderten. Genaueres hier im Artikel: Artikel in der taz

Das kann auch Auswirkungen auf Böblingen haben. Wenn permanent falschgeparkte Autos geduldet werden, könnte man auch hier aktiv werden.

Gefällt mir(3)Gefällt mir nicht(1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.