Eklat um Elbradweg in Dresden

Eigentlich kümmert sich diese Seite um Böblinger Belange, aber diese Geschichte ist so skurril, dass man darüber berichten muss.
Eine Investorin hat in Dresden einen Teil des Elbradwegs medienwirksam wegbaggern lassen, weil sie Luxuswohnungen bauen möchte und mit der Stadtpolitik nicht einverstanden war.
Dumm nur, dass sie sich vermessen und deswegen den öffentlichen Radweg zerstört hat. Sach(s)en gibt’s.

Gefällt mir(0)Gefällt mir nicht(0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.