Verbesserungsvorschläge

Liebe Böblinger Fahrradfahrer!
Auf dieser Seite können Sie per Kommentar Verbesserungsvorschläge bezüglich Fahrradfahren in Böblingen veröffentlichen. Der Dialog dazu befindet sich am unteren Ende der Seite. Mit Sicherheit finden sich Leser, die über Ihre Vorschläge diskutieren möchten.

 

Hinweis: Bitte nur Bilddateien bis zu 3 MB Größe hochladen.

Gefällt mir(0)Gefällt mir nicht(0)

70 Kommentare zu “Verbesserungsvorschläge”

  1. Dieser Fußweg ist ein Durchstich von der Königsbergerstraße zur Breslauerstraße und stellt eine angenehme Abkürzung dar. Eigentlich könnte man hier einen kombinierten Fuß- und Radweg einrichten.

    Gefällt mir(1)Gefällt mir nicht(0)
  2. Unter den Arkaden am alten Radhaus gibt es vorbildliche Radabstellmöglichkeiten für Rathausmitarbeiter oder Besucher. Leider sind diese auf dem Fahrrad nicht (legal) erreichbar, da der Marktplatz und die Marktstraße Fußgängerzone sind. Ein "Radfahrer frei" Schild würde das Radfahren mit angemessener Geschwindigkeit in der Fußgängerzone erlauben.

    Gefällt mir(1)Gefällt mir nicht(0)
    1. zum "Radhaus" ist es noch ein langer Weg! Trotzdem wäre es schön wenn man diesen auf dem Rad fahrend zurücklegen dürfte.........

      Gefällt mir(2)Gefällt mir nicht(0)
  3. Einmündung Tübinger Straße in die Poststraße. Das in Böblingen häufig verwendete Schild "Radfahrer frei" würde an dieser Stelle viel Sinn machen da RadfahrerIn, von der Alba Brücke kommend, dann -legal- nach links in die Poststraße auf den dortigen Radweg abbiegen dürfte.

    Gefällt mir(2)Gefällt mir nicht(0)
  4. Während die Beschilderung auf der Hauptroute Stuttgart-Böblingen (Römersträßle) auf der Stuttgarter Seite perfekt ist, kann man auf Böblinger Seite (Kreuzung Römersträßle/Panzerstraße) weder erkennen wo man angekommen ist noch wie man überhaupt ins Böblinger Zentrum kommt. Vielleicht ist dies sogar so gewollt, da es in Böblingen sowieso keine durchgängigen Radrouten gibt !?

    Gefällt mir(2)Gefällt mir nicht(0)
    1. Laut Auskunft Stadt wird die Kniebisstraße in beiden Richtungen befahrbar sein. Zur Zeit ist dort noch eine Baustelle.

      Gefällt mir(0)Gefällt mir nicht(0)
  5. Bahnhof Goldberg: Es besteht offensichtlich Bedarf, Fahrräder abzustellen und zu sichern. Es gibt aber nur einen (!) offiziellen Fahrradständer - der im mittleren Bild. Viele Fahrradfreunde würden es sicherlich begrüßen, wenn hier in ausreichender Zahl Fahrradständer installiert würden, die ihren Namen auch verdienen.

    Gefällt mir(2)Gefällt mir nicht(0)
    1. Es wurden bereits zusätzliche Fahrradständer montiert. Bei der Rad-AG gab es Zweifel, ob diese benutzt werden, weil es in der Nähe zu einigen Sachbeschädigungen kam. Man wird sehen.

      Gefällt mir(0)Gefällt mir nicht(0)
  6. Die Weiterführung der Wolfgang-Brumme-Alle nach Sindelfingen an der Einfahrt zur Polizeikaserne: Radfahrer müssen einen Schlenker entlang der Markierung machen. Wer zügig unterwegs ist, kann mit entgegenkommenden Radlern (rot markiert) zusammenstoßen, weil der Zaun die Sicht behindert. Ich konnte neulich auch nur knapp einen Unfall vermeiden.
    Besser wäre es, den Radweg gerade aus zu führen, wie die blauen Markierungen andeuten.

    Gefällt mir(3)Gefällt mir nicht(0)
    1. Der Radweg ist mittlerweile begradigt und dadurch schön übersichtlich. Auch wurde die Radwegführung geändert, sodass man hier nur in einer Richtung fahren darf.

      Gefällt mir(0)Gefällt mir nicht(1)
  7. Hier der Anfang des Herdwegs an der Schafgasse. Die Einbahnstraße könnte ruhig Fahrradfahrer in Gegenrichtung zulassen.

    Gefällt mir(3)Gefällt mir nicht(0)
  8. Jetzt nochmal die Einmündung der Schickardstraße in die Böblinger Straße:

    Der Rad-, Fußwegweg wird sehr weit nach rechts verschwenkt (so heißt das wohl im Fachjargon). Eine Beobachtung des rückwärtigen Autoverkehrs ist für den Radfahrer weder durch Kopfdrehung (auch der geübteste Radlerf schafft die notwendigen 270° nicht !) noch durch einen Blick in den bei manchen Radfahrern vorhandenen Rückspiegel möglich. Der Radfahrer steht -rechts-, halb verdeckt hinter einem Schaltkasten. Und wohin schaut der zügig nach rechts abbiegende Autofahrer? Nach -links- natürlich!
    Wenn an dieser Ecke schon etwas saniert werden soll, dann doch bitte nicht nur der marode Fahrbahnbelag sondern auch diese gefährliche Radwegführung.
    Der Radweg muss im Sichtbereich des Autofahrers über die Abbiegespur geführt und farblich gekennzeichnet werden.
    ps. Das Vorfahrt-Achten-Schild scheint wohl auch abgefallen zu sein!?

    Gefällt mir(2)Gefällt mir nicht(0)
  9. Einmündung Schickardstraße in die Böblinger Straße in Dagersheim.

    an dieser Einmündung soll wohl , zumindest deuten die Hinweise auf dem Gehweg darauf hin, in naher Zukunft etwas gearbeitet werden!! Toll und notwendig!!

    Gefällt mir(0)Gefällt mir nicht(0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.