Wiener Verkehrsexperte zum kostenlosen Nahverkehr

Die Bundesregierung versucht mit einer Hauruck-Aktion Diesel-Fahrverbote zu umgehen: Der öffentliche Nahverkehr soll in einigen Städten kostenfrei sein.
Der Wiener Verkehrsexperte Hermann Knoflacher hat sich dazu im Deutschlandfunk geäußert. Das Ergebnis: Kostenloser Nahverkehr wird etwa 2-3% aller Autofahrer zu einem Umstieg bringen. Mehr nicht.
Das liegt daran, dass man gleichzeitig die Kosten des Autoverkehrs anheben müsse, so Knoflacher. Viele werden reflexartig erwidern, dass man den Autofahrer nicht noch mehr schröpfen darf. Doch das ist ein Irrglaube, denn allein um die Kosten des kostenlosen Parkens in der Innenstadt zu decken, müsste ein Parkplatz mehrere hundert Euro im Monat kosten. Der Autoverkehr wird von der Allgemeinheit in einem gigantischen Ausmaß subventioniert.
Passend dazu berichtet ein Artikel bei heise.de, dass der Autoverkehr die Kommunen dreimal soviel kostet wie Bus und Bahn.

Gefällt mir(0)Gefällt mir nicht(0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.