Offener Brief an Marc Biadacz: Warum kein “Tempo 130”?

Offener Brief mit Bitte um Antwort an Böblingens Bundestagsabgeordneten Herrn Marc Biadacz.

Sehr geehrter Herr Biadacz,

am 17. Oktober 2019 hat Deutschland eine weitere Chance vertan, die Klimakrise aktiv zu bekämpfen. Nach dem Debakel des wirkungslosen “Klimaschutz-Pakets” hat sich der Bundestag gegen ein Tempolimit auf Autobahnen ausgesprochen. Sie, Herr Biadacz, haben ebenfalls gegen ein Tempolimit gestimmt.

Die Leserschaft und ich würden gerne erfahren, aus welchen Beweggründen Sie gegen “Tempo 130” gestimmt haben.

Wir freuen uns auf eine Antowort und verbleiben

mit freundlichem Gruß

Dieser Brief wurde am 19.10.2019 über die Kontakt-Homepage an Marc Biadacz versendet.

Gefällt mir(7)Gefällt mir nicht(1)

2 Kommentare zu “Offener Brief an Marc Biadacz: Warum kein “Tempo 130”?”

  1. Was in Böblingen getrieben wird, ist völliger Schwachsinn. Das Selbstverständnis eurer Kampfradler wird in irrsinniger Weise gesteigert, die Verkehrsführung in BB ist fast nicht mehr überblickbar. Aber ihr seid ja öko !!!

    Gefällt mir(0)Gefällt mir nicht(1)
    1. Lieber Herr Dewor,
      schauen Sie doch einfach mal bei der Critical Mass vorbei. Das ist eine Radausfahrt durch Böblingen jeden letzten Freitag im Monat (zur Zeit leider nicht wegen Corona, der Termin steht oben rechts auf der Homepage). Dann können wir im Anschluss mal über den Böblinger Verkehr diskutieren. Außerdem macht Radfahren in der Gruppe viel mehr Spaß. Lauter nette Leute. Diese Einladung ist ernst gemeint.
      Viele Grüße

      Gefällt mir(0)Gefällt mir nicht(0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.