SUVs als Belastung für unseren Planeten

Spritfresser

SUVs werden zurecht als Klimakiller bezeichnet. Der Anteil der SUVs ist in den letzten immer weiter gestiegen, auf ca. 30% in Europa und fast 50% in den USA. Damit sorgten die SUVs für den größten CO2-Anstieg von allen Bereichen, abgesehen vom Energiesektor.  Der Spiegel berichtet darüber.

Im Mittel benötigen SUVs 25% mehr Treibstoff als Mittelklasse-PKWs. Langfristig machen SUVs die Kraftstoffeinsparungen von 150 Millionen PKWs kaputt. Es ist Zeit für eine SUV-Scham.

Gefällt mir(1)Gefällt mir nicht(2)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.