Späte Ehre für den Parking Day

Der im September veranstaltete Parking Day hat ein unerwartetes Nachspiel. Das Gewerbeforum Böblingen hat seine Mitglieder zur Jahresplanung 2020 geladen. Auf der Agenda steht unter anderem der Parking Day unter dem Motto „Park(ing)day – wo er hinpasst und auch Sinn macht“. Ehrlich gesagt bin ich überrascht, dass der Parking Day so hohe Wellen geschlagen hat. Den Bericht über den Parking Day 2019 finden Sie hier.

Zur Erinnerung: An dem Tag hatten wir acht Parkplätze am Postplätz okkupiert, begrünt und verschönert. Es gab tolle Bilder und reges Interesse, aber auch eine ausgedehnte Diskussion mit dem Geschäftsführer vom Frech. Dieser zeigte sich wenig begeistert vom Wegfall der Parkplätze. Aber es war auch zu erfahren, dass das Gewerbeforum prinzipiell an einer lebenswerteren Innenstadt interessiert ist.

Leider kollidiert diese Aussage mit den permanenten Forderungen nach Parkplätzen. Jeder Vorschlag nach Veränderung wird vom Gewerbeforum abgeschmettert. Dogmatisch wird an Bestehendem festgehalten. Umwandlung von Parkplätzen in Fahrradständer – daran ist nicht zu denken, gleich noch mehr dazu. Dabei sind die Symptome unübersehbar: Immer mehr Fast-Food-Restaurants siedeln sich am Schlossberg an und die alten „Klassiker“ wie z.B. Fahrrad Jaiser ziehen sich zurück. Das angebetete Auto kann diese Entwicklung nicht aufhalten.

Wenn man sich den Spaß macht, auf die Seite des Gewerbeforums zu schauen, sieht man Folgendes:

Witzigerweise beantwortet das Gewerbeforum die Frage selbst, wie eine Stadt auszusehen hat. Fußgänger und Radfahrer, das ist die Zukunft. Sehen Sie einen Parkplatz? Wo sind die Autos? Ich hoffe, dass die Diskussionen des Gewerbeforums zur Jahresplanung 2020 in die entsprechende Richtung gehen. Die Gestalter ihrer Homepage wissen schon, wo der Hase langläuft.

Passgenau hat die Zeitschrift Technology Review vom Dezember 2019 einen Artikel veröffentlicht, worin die Behauptung widerlegt wird, dass der Einzelhandel vorwiegend von PKW-Fahrerinnen und -fahrern lebt. Statistisch gesehen, lassen Radfahrer und allen voran Fußgänger mehr Geld in den Kassen klingeln. Diese Tatsache muss endlich vom Gewerbeforum zur Kenntnis genommen werden. Hier der Artikel der Technology Review

Die Aufmerksamkeit des Gewerbeforums motiviert für einen weiteren Parking Day nächstes Jahr. Wir sind offen für eine Zusammenarbeit mit dem Gewerbeforum. Der Parking Day ist eine gute Gelegenheit zu zeigen, wie ein lebenswerter Schlossbergring aussehen kann.

Gefällt mir(8)Gefällt mir nicht(0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.