Stadtgrabenstraße – Brief an OB Belz und Bürgermeisterin Kraayvanger

Die untere Stadtgrabenstraße wurde zum Nachteil des Radverkehrs umgestaltet. Zum einen wurden mehrere zusätzliche Schilder aufgestellt, die den Gehweg einengen, zum anderen muss sich der Radverkehr jetzt dem Fußverkehr unterordnen, wie das neu angebrachte Schild „Radfahrer frei“ gebietet. Das bedeutet, dass der Radverkehr nur auf dem Gehweg geduldet ist, und das nur mit Schritgeschwindigkeit.

Das haben viele (etwa 30) Böblinger Radfahrerinnen und Radfahrer nicht hinnehmen wollen und haben sich nun mit einem Brief an den OB gewandt. Vielen Dank an alle, die mit unterschrieben haben. Die Verärgerung war deutlich zu spüren.

Was uns vor allem enttäuscht hat, ist, dass diese Maßnahme nicht in der kurz vorher stattgefunden AG-Radverkehr besprochen wurde. Hier der Brief an den OB.

Gefällt mir(4)Gefällt mir nicht(0)

Ein Kommentar zu “Stadtgrabenstraße – Brief an OB Belz und Bürgermeisterin Kraayvanger”

Schreibe einen Kommentar zu Jens Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.